Wenn du Lust auf einen einfachen und leckeren Dip hast, dann probiere mein Gurken Raita aus.

Ich kombiniere das Gurken Raita zu so vielen Gerichten: Eintopf, Gemüse-Curry, Linsen-Dal, Bratkartoffeln und vielem mehr. Es ist erfrischend zu einem würzigen, scharfen und deftigem Gericht. Es balanciert also wunderbar den scharfen und salzigen Geschmack in einem anderen Gericht aus.

Du kannst dieses Raita mit einem pflanzlichen Joghurt herstellen oder mit einem Kuhmilch-Joghurt. Ich habe beides ausprobiert und mir schmeckt die Variante mit dem Kuhmilch-Joghurt (Bio Qualität) am besten.

Die Leichtigkeit der Gurke in dem Raita hebt die Schwere des Joghurts auf. Durch die Zugabe von Kräutern (wie Minze) und Gewürzen (Koriander und Kreuzkümmel) wird das Raita verdaulicher und ist ideal für den Vata-Typ und die Vata Jahreszeit.

In meinem Ayurveda Kochbuch findest du übrigens weitere leckere Dips, um dein Mittag- oder Abendessen zu ergänzen. Stöber gern mal im Kochbuch und lass dich inspirieren.

Zutaten Gurken Raita (3-5 Personen)

  • 1 Glas Bio Joghurt oder pflanzliche Alternative 
  • 1 kleiner Bund frische Minze oder getrocknete und gemahlene Minze 
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Steinsalz
  • Optional für die Verdaulichkeit: 1/4 TL Koriander gem. und 1/4 TL Kreuzkümmel gem. 
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Bio Gurke
    Gurken Raita Rezept für einen Dip

    Schritt für Schritt Anleitung

    Schritt 1

    Im ersten Schritt die Gurke waschen, die Enden abschneiden und in der Mitte teilen. Dann die zwei Gurkenstücke längs halbieren, sodass du die Gurkenkerne mit einem Löffel ausschaben kannst. Schneide dann die Gurke in kleine, mundgerechte Stücke. Du kannst die Gurkenstücke bereits in ein Gefäß für das Raita geben.

    Schritt 2

    Die frische Minze waschen und klein hacken. Wenn du getrocknete und bereits gemahlene Minze verwendest (ist sogar geschmacksintensiver) Du kannst die Minze zu den geschnittenen Gurkenstücken geben. Vermenge dann die Masse mit dem Joghurt deiner Wahl. Der Joghurt sollte bereits Zimmertemperatur haben und nicht eiskalt aus dem Kühlschrank kommen.

    Schritt 3

    Du kannst jetzt den Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden. Erwärme das Olivenöl auf mittlere Hitze und frittiere darin den Knoblauch. Ist der Knoblauch leicht gebräunt ist das Oliven-Knoblauch-Öl fertig für das Raita. Bevor du das Öl über das Raita gibst ergänze Salz und optional Koriander und Kreuzkümmel. Alles gut vermengen.

    Schritt 4

    Wenn das Gurken Raita soweit fertig ist, kannst du das Knoblauch-Olivenöl darüber geben und es zu deinem Gericht deiner Wahl genießen. 

    Lass es dir schmecken. Teile gern dein Ergebnis mit mir auf instagram oder Facebook.

    Deine Franzi von Nahrungsglück 

    Ayurveda Kochbuch Mit Leichtigkeit ayurvedisch kochen

    Du wünschst dir

    Inspiration für deine Ayurveda-kücheeinfache Rezepte für deinen Alltagmehr vegan & vegetarische Gerichte

    Mein Ayurveda Kochbuch dient dir als ein liebevoller Begleiter durch deinen Alltag. Freu dich auf über 60 verschiedene Rezepte – vegetarisch und vegan.

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Pin It on Pinterest