Ayurveda Frühstück

Guten Morgen, Frühstück.

Oft ist in der Woche wenig Zeit für das Frühstück eingeplant. Es muss meistens schnell gehen, man selbst muss zur Arbeit, die Kinder in den Kindergarten oder zur Schule. Viele essen aus zeitlichen Gründen, ein kaltes Müsli mit Milch, Joghurt mit Obst oder ein belegtes Brötchen mit Käse, Wurst, Honig oder Marmelade und dazu eine große Tasse Kaffee.

Alle diese Variationen sind aus naturheilkundlicher Sicht nicht förderlich für deine Verdauung, dein Immunsystem und deine Körperenergie

Warum? Weil dein Körper seine Energie dazu aufwendet, die kalte Nahrung aufzuwärmen (ca.: auf Körpertemperatur), um sie dann zu verdauen. In dieser Zeit fehlt die wichtige Energie, um andere Stoffwechselprozesse im Körper zu aktivieren oder zu unterstützen

 

Grundsätzlich kannst du davon ausgehen, dass ...

Milchprodukte, schwer verdaulich belegte Brötchen mit Wurst oder Käse und Kaffee langfristig nicht deine gewünschte Körperaktivität fördern, sondern Verdauungsbeschwerden wie unter anderem Völlegefühl und Blähungen. Wenn du bereits unter diesen Beschwerden leidest, kann ein individuell auf dich abgestimmtes Ernährungscoaching helfen. Im kostenfreien Vorgespräch, kannst du mir gern von deinen Herausforderungen erzählen.

 

Besonders morgens ist dein Körper noch mit der Ausleitung deiner Giftstoffe und den Stoffwechselrückständen aus der Nacht beschäftigt und sollte in diesem Prozess optimal mit einem warmen und gekochten Frühstück unterstützt werden. So aktivierst du nämlich gleichzeitig dein Immunsystem, deine Selbstheilungskräfte, deine Verdauungskraft und nährst deinen Körper mit einer Vielzahl an Vital- und Mineralstoffen und unterstützt ihm beim Entsäuern.

 

1. Basisch oder basenüberschüssig frühstücken - das ist der Unterschied.

Grob erklärt, schließt eine rein basische Ernährung alle säurebildende Lebensmittel aus, sie besteht also zu 100 % aus basischen Lebensmitteln. Diese Art der Ernährungsform ist optimal anzuwenden als Kur über einen begrenzten Zeitraum. Zum Beispiel beim Fasten, durch ein basisches Frühstück wird dann die Ausleitung der Toxine/Schlacke noch intensiver unterstützt.

Eine basenüberschüssige Ernährung unterstützt ebenfalls die Ausleitung von körpereigenen Schlacken, ist reich an Vital- und Mineralstoffen, dauerhaft anwendbar und somit alltagstauglicher als die rein basische Ernährung. Sie setzt sich aus 20 % guten säurebildenden und aus 80 % basischen Lebensmitteln zusammen.

Vereinfacht erklärt und angewendet auf das Frühstück sind:

  • alle Obstsorten basisch
  • basische Getränke: Früchtesmoothies, grüne Smoothies, Kräutertees, Wasser, Zitronenwasser, Lupinen Kaffee
  • Bio-Getreide (Dinkel, Kamut, Gerste) gute Säurebildner
  • Hafer, Haferflocken, Hirse, Nüsse, Ölsaaten, Pseudogetreide, gute Säurebildner
  • tierische Produkte aus biologischer Landwirtschaft anteilig zu 20% in deiner Ernährung, gute Säurebildner

2. Basisches vs. ayurvedisches Frühstück

Die basische Ernährung ist der ayurvedischen sehr nahe. Auch bei einem ayurvedischen Frühstück achtet man darauf, nicht zu viel Säure zu sich zunehmen, da dies das Pitta Dosha erhöht. Das Pitta Dosha ist in der ayurvedischen Ernährungslehre eng mit den Krankheiten verbunden, die u.a. Entzündungen, Sodbrennen oder Akne hervorrufen. Ähnlich, wenn wir aus der basischen Perspektive zu viel Säure in uns tragen, sieht man das ebenfalls besonders schnell am unreinen Hautbild.

Das ayurvedische Frühstück hat folgende Merkmale:

  • die Frühstücksbasis ist immer ein Getreide wie Dinkel, Hafer, Hirse, Buchweizen
  • das Frühstücksobst sollte immer süß und reif sein, demnach nicht sauer und aus der aktuellen Saison stammen
  • alle Frühstückskomponenten sind warm, gekocht, gedünstet und mit Gewürzen verfeinert
  •  das Frühstück wird mit verschiedenen Toppings ergänzt wie Nüssen, Samen, Nussmus
  • Einweichen und Keimen lassen ist das A und O im ayurvedischen Frühstück, da es dir Verdaulichkeit und die Zubereitungszeit optimiert

Titel Ayurveda Frühstückskochbuch

Hold dir mein Frühstückskochbuch

Wähle aus 40 Rezepten, genieß nach 15 Minuten ein gesundes Frühstück und starte glücklich in den Tag.

Frühlingsrezepte-Ayurveda Frühstückskochbuch

3. Drei wichtige Tipps bevor du frühstückst

Der richtige Zeitpunkt für dein Frühstück ist dann, wenn du einen leichten Hunger verspürst. Diesen Tipp kannst du dir für alle deine Mahlzeiten merken und anwenden. Es ist wichtig erst dann zu Essen, wenn du Hunger hast, nicht weil es die Zeit oder die Gewohnheit so vorsieht.

Nimm dir Zeit für dein Frühstück. Nichts ist ungesünder, als in Eile das Frühstück hinunterzuschlingen. Dein Darm benötigt Zeit für die Aufspaltung und Resorption der wichtigen Vital- und Nährstoffe. Hastiges Essen führt zu Verdauungsproblemen wie Sodbrennen, Krämpfen und Blähungen.

Das richtige Getränk zu deinem Frühstück. Liebe Kaffeetrinker, das Thema ist stark umstritten, dennoch ist Kaffee ein schlechter Säurebilder und trägt so neben seiner Ausschüttung von Stresshormonen auch zur Übersäuerung des Körpers bei. Aus diesem Grund empfehle ich dir Lupinen Kaffee mit Cashewmilch (schäumt super auf) als gesunde und leckere Alternative. Diesen findest du mittlerweile auch schon in den Supermärkten, aber vor allem im Bioladen oder Reformhaus. Außerdem ist basischer und Kräutertee ein idealer Begleiter für dein Frühstück. Wenn du morgens nur einen leichten Hunger verspürst, oder einfach nur etwas Warmes im Bauch wünschst, dann empfehle ich dir eine wohltuende Golden Milk.

4. Mein Fazit und Empfehlung für dich:

Da sich das basische Frühstück und das ayurvedische Frühstück unglaublich nahe liegen, empfehle ich dir einmal ein ayurvedische Frühstück auszuprobieren. Auch hier kannst du die Zutaten nach basischen Aspekten auswählen und kombinieren.

5 Vorteile ayurvedisches Frühstück

  1. Das Frühstück ist immer warm und gekocht und ist somit leichter zu verdauen
  2. Die integrierten Gewürze wie Ingwer, Zimt, Kardamom fördern die natürliche Reinigung/Entsäuerung des Körpers und aktivieren den Stoffwechsel.
  3. Es ist einfacher in den Alltag zu integrieren, da du keine Listen benötigst, um zu schauen welches Lebensmittel basisch, ein guter oder ein schlechter Säurebildener ist.
  4. Du verträgst es womöglich besser aufgrund der ayurvedischen Zubereitungsart. Kalte und rohe Smoothies können schwer im Magen liegen und Verdauungsbeschwerden wie Blähbauch, Blähungen und Durchfall verursachen.
  5. Du kannst basische und ayurvedische Elemente vereinen und die Kraft beider Ernährungslehren kombinieren.

5. Probiere mein ayurvedisch-basisches Frühstücksrezept aus

In diesem Rezept vereine ich die basischen und ayurvedischen Ernährungsempfehlungen. Probiere doch einfach mal mein Rezept aus und spüre, wie es dir mit diesem Frühstück geht. 

Gratis Rezept per E-mail Porridge mit Beeren der Saison
Franzi

Ich bin Franzi, Ernährungsberaterin & Ayurveda Gesundheitscoach und möchte dir mit meinen Beiträgen und Rezepten zeigen, wie wertvoll die ayurvedische Küche für dein Wohlbefinden ist.

6. Und so gehts weiter

Wenn mein Beitrag die Neugierde auf das basische und oder ayurvedische Frühstück in dir geweckt hat, dann könnte dich folgendes auch interessieren:

Neu: Mein Ayurveda Frühstückskochbuch

Titel Ayurveda Frühstückskochbuch

Ayurveda Kochbuch

Du wünschst dir Morgens

einen energievollen StartLeicht den Tag zu beginnenFrühstücksrezepte zum KochenEin gesundes Frühstück 

Online Ayurveda Kochworkshop für ein farbenfrohes & sinnliches Herbstmenü. Extra: Ayurveda Tipps für den Herbst.

Stöbere auf meinem Blog zum Thema Frühstück

Herbstporridge mit Birne

Probiere mein nährendes Herbstporridge mit Birne aus. Es schmeckt unglaublich lecker und schenkt dir Wärme und Energie für den Tag.

Pin It on Pinterest